CNC-Drehmaschinen für höchste Ansprüche

Das Drehen ist ein zerspanendes Fertigungsverfahren bei dem die Form des Werkstückes, das um seine eigene Drehachse rotiert, hergestellt wird, indem das Werkzeug, der Drehstahl, die zu fertigende Kontur abfährt.

Drehen

Drehteile auf Spitzendrehmaschine mit Lünette

  • Schwingkreis-Ø über Bett 850 mm
  • Schwingkreis-Ø über Schlitten 540 mm
  • Spitzenweite 4000 mm

Hohe Zerspanungsleistung

Karussell- oder Vertikaldrehen ist die zerspanende Bearbeitung von schweren, rotationssymmetrischen oder sperrigen, annähernd rotationssymmetrischen Bauteilen. Dabei wird das Werkstück auf der Planscheibe aufgespannt und rotiert um die senkrecht stehende Drehachse. Die Drehwerkzeuge sind fest in einem fahrbaren Halter eingespannt.

Karusselldrehen

Kundennutzen

  • Verwendung von Standardwerkzeugen und Spannmittel
  • kein Verzug im Bauteil
  • Bearbeitung in Einbaulage
  • hohe Zerspannungsleistung
  • stabile Bauweise der Maschine
  • einfaches Fertigungsverfahren

Karusselldrehen

Karusselldrehmaschine mit Doppelspindel oder Einzelspindel mit C-Achse und angetriebenen Werkzeugen

Dimension

  • Schwingkreis Durchmesser bis 1600mm
  • Tischdurchmesser bis 1250mm
  • Drehhöhe bis 1250mm
  • Verfahrweg vertikal bis 900mm

Material

  • Eisenguss (GJS, GJL, GS)
  • Bau- und Maschinenbaustähle
  • Nichtrostende Stähle
  • Nichteisenmetalle

Losgrösse

  • Prototyp, Einzelteile, Klein- und Mittelserie
Top
powered by webEdition CMS